Wie du den richtigen Namen für dein Business findest

Du hast dich entschlossen deinem Traum zu folgen und dein eigenes Business zu gründen? Herzlichen Glückwunsch! Das ist absolut grossartig. Aber nun stehst du vor der Frage *Wie soll ich es denn nennen?”

Der Name deines Unternehmens sagt allen, wer du bist. Er hilft deinen idealen Kunden dich zu finden und verleiht dir eine gewisse Professionalität. Ein guter Name ist leicht sich zu merken und hilft dir, dich von der Masse abzuheben.

Die Wahl des perfekten Namens kann einem jedoch unglaublich schwer erscheinen. Deshalb haben wir dir einige Tipps zusammengestellt, um es dir leichter zu machen.

Hier sind 5 Tipps für die Wahl des Namens für dein Traum Businesses:

1. Verwenden deinen eigenen Namen

Am einfachsten ist es, dein Unternehmen nach dir selbst zu benennen! Durch die Verwendung deines Namens bleiben die Dinge persönlich, was grossartig ist, wenn du ein Einzelunternehmen bist. Es bedeutet auch, dass du für Social Media deine bisherigen Accounts weiterverwenden kannst und nicht von Grund auf neu starten musst. 

Wenn du persönliche Dienstleistungen anbietest, wie zum Beispiel Coaching Services, ist es eine gute Idee dich selbst zu deiner persönliche Marke zu machen. Du weisst wer du bist und was du zu bieten hast. Also geh da raus und zeig allen was für eine unglaublich tolle Unternehmerin du bist!

Und was wenn du deinen Namen aber nicht verwenden möchtest?

Vielen fällt es einfacher, wenn sie Arbeit und Privat trennen können. Wenn sie sich ein Marke schaffen die sie bewerben können, anstatt sich selbst. Wenn dir das also leichter fällt, dann empfehlen wir dir eine komplett neue Marke zu erschaffen.

2. Finde deine Nische

Schliesse deine Nische in den Namen deines Unternehmens mit ein. Wenn du zum Beispiel ein Social Media Manager bist, füge “Social” zu deinem Namen hinzu. Oder wenn du ein Designer bist, dann kannst du zum Beispiel das Wort “Design” in deinen Namen integrieren.

Manchmal sind die besten Namen diejenigen, die deinem Traumkunden direkt sagt, was du tust und wie du ihnen helfen kannst.

3. Brainstorming

Mach ein Brainstorming mit einer Liste deiner Fähigkeiten, mit Dingen, die dir Spass machen, Worten die dich ansprechen und allem, was dir sonst einfällt, wenn du an dein Unternehmen denkst. Schreibe einfach drauf los ohne zu Verurteilen. Alle Ideen sind willkommen. Und wenn du eine Liste mit Begriffen zusammen hast, such dir deine Favoriten heraus und fange an die Worte miteinander zu kombinieren.

4. Frag deine Familie und Freunde

Wenn du immer noch Schwierigkeiten hast einen Namen zu finden, oder du dich zwischen mehreren nicht entscheiden kannst, frage die Menschen in deinem Umfeld nach ihrer Meinung.

Erzähl ihnen von deinem Business und deiner Vision. Vielleicht haben diese Menschen ganz tolle neue Ideen für einen Namen. Oder wenn du dich nicht für einen Namen entscheiden kannst, ist es hilfreich zu wissen was eine aussenstehende Person direkt ansprechend findet. Facebook Gruppen können dabei sehr hilfreich sein!

5. Überprüfe den Domänennamen

Sobald du eine Liste mit Namen hast, die dir gefallen, musst du sicherstellen, dass der Name als Domain und für Social Media Konten verfügbar ist. Ich verwende dafür namechekr, um herauszufinden, ob der Name auf allen Plattformen verfügbar ist oder nicht.

Wenn er auf allen Plattformen, auf denen du aktiv sein willst, verfügbar ist, dann schnapp ihn dir sofort!

Und was wenn er nicht verfügbar ist?

Dann schau mal nach welche ähnlichen Optionen zur Verfügung stehen und wähle denjenigen, der Ihnen am besten gefällt.

Und das war's schon!

Nun hast du den perfekten Namen für dein Traumbusiness gewählt. Jetzt kannst du da raus gehen und die tolle Nachricht von deinem eigenen Business mit allen teilen.

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn